En

StudiVZ CEO – ent- oder verlassen?

Das führende Social Network in Deutschland StudiVZ und der bisherige CEO gehen zukünftig getrennte Wege (siehe Pressemeldung). Bei netzwertig.com gibt es einen Beitrag der den Sachverhalt ganz gut zusammenfasst und zu verschiedenen anderen Quellen verlinkt.

Auch wenn ich noch keine Wette darauf abgeschlossen hatte verwundet mich diese Entwicklung nicht wirklich. Sicherlich kann man über die genauen Gründe streiten, welche nun das Fass endgültig zum überlaufen gebracht haben und endlos um den heißen Brei herumreden.

Aber letztendlich hängt der Haussegen schief, weil das Unternehmen nun einmal immer noch keinen Gewinn erzielt. Auch wenn es Anfang des Jahres hiess, dass StudiVZ inzwischen rentabel und man nur wegen der anderen Ableger noch nicht im Plus sei. Naja… Wenn man bei StudiVZ eine „solche Erfolgsstory“ geschrieben hätte würde man den bisherigen Kapitän des Schiffes wohl kaum austauschen.

Die Position des CEO wird nun vom ehemaligen Vice President Sales Dr. Clemens Riedl übernommen. Und bei zweipunktnull.org habe ich einen Hinweis gefunden, dass StudiVZ bereits die Stellenausschreibung für dessen Nachfolger veröffentlicht hat (hier gehts zur PDF).

Nachdem ich diese gerade einmal durchgelesen habe wusste ich ehrlich gesagt nicht, ob ich nun lachen oder weinen soll… Denn das Unternehmen macht schon wieder den gleichen Fehler und setzt auf „Altbewährtes“. Hier eine Kostproben aus der Stellenausschreibung:

„Der richtige Kandidat gehört zu den ausgewiesenen Top 20 Online-Werbevetriebsprofis im deutschen Internet. Sie/Er ist zzt. in fu?hrender Vertriebs- und Umsatzverantwortung bei einem großen, werbefinanzierten Online-Medium oder bei einem der großen Vermarkter.“

Das Unternehmen scheint also die Chance zu verspielen endlich frischen Wind in die Segel zu bekommen. Hier müssten einmal wirklich neue Ideen her. Ok… Es muss jetzt nicht unbedingt ein weisses Kaninchen ala Sarah Palin aus dem Social Media Hut gezaubert werden. Aber ein wenig mehr bzw. anderes als eine Person, welche bereits die letzten 10 Jahre für die Vermarktung „klassischer Online Werbepläzte“ verantwortlich war könnte glaube ich dennoch nicht schaden. Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen… Bei einem Social Network handelt es sich nun einmal nicht um ein „großes, werbefinanziertes Online Medium“ oder einen der großen Vermarkter im bisherigen Sinn. Daher sind keine klassischen TKP oder ähnlichen Modelle, sondern komplett neue Ansätze gefragt. Außerdem muss StudiVZ auch dringend den technischen Rückstand zum weltweiten Marktführer Facebook verkürzen. Alles andere ist meiner Meinung nach nur der Tod auf Raten…

Naja… Aber tief in meinem Innern lässt sich der Optimist nicht klein kriegen. Daher (und aus reinem Eigeninteresse;-) hoffe ich einfach mal, dass es bei StudiVZ nichtsdestotrotz langsam aber sicher mal im Bereich Vermarktung bzw. zuerst einmal sogar Entwicklung innovativer Werbelösungen (und ich sage bewusst nicht -flächen) vorangeht und drücke dem neuen CEO und seinem Nachfolger auf jeden Fall die Daumen.

2 Kommentare

Kommentare

  1. stefan sagt:

    schön analysiert und gesagt. ein wenig mehr vom alten startup-geist könnte nicht schaden. die mitglieder verkommen hier zum klickvieh. schade drum.

  2. FHolzapfel sagt:

    trifft den nagel ganz gut auf den kopf. ok. studivz war schon immer weniger ein innovator, sondern eher jemand der schaut was erfolgreich ist und sich daran orientiert;-) was letztendlich nicht weiter verwerflich ist. auch damit waren und sind viele unternehmen erfolgreich. man kann und muss das rad ja jetzt auch nicht täglich neu erfinden. nur man sollte dann halt auch weiter hinterherlaufen bzw. in bewegung bleiben. ganz stehen bleiben funktioniert einfach nicht, wenn man bei „den großen jungs“ mitspielen möchte. denn wie hat selbst schon asterix so richtig gesagt: „wer rastet, der rostet“;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Trackbacks

Digital + Social Media + Lead Agentur

TOP 10 Social Media Agentur laut aktuellem Ranking des BVDW

Mit Sitz in Köln und Denver backen wir seit 2002 alternative Marketingstrategien.

Digital. Vernetzt. Ganzheitlich. Als Mischung aus Internetagentur, Social Media Agentur Werbeagentur schaffen unsere Leckerbissen zielgenaue Reichweite. Aufmerksamkeit. Gesprächsstoff. Online. Mobile. Crossmedia.

Je nach dem wie es der Zielgruppe am besten schmeckt.

Zu unserer Homepage